Projekt Vukovar - Möglichkeiten für den Tierschutz an einem geschundenen Ort

Aus unterschiedlichen Gründen lässt sich dieses Projekt dort wie geplant noch nicht verwirklichen - soll aber als Rat- und Ideengeber auf dieser Seite weiterhin zu lesen sein.

Während meiner Tierschutzreise durch Ost-Slavonien/HR Anfang Juni 2012 habe ich auch Vukovar besucht, um vor Ort heraus-zufinden, ob es möglich und sinnvoll ist, dort den Bau eines Tierheimes nach besten Kräften zu unterstützen.

Ich habe einen sehr aktiven Verein ("Daj Sapu") vorgefunden, der - obwohl erst 10 Monate alt - viele gute Arbeitsergebnisse nachweisen konnte. Die Stadt hat den Verein deshalb auch bereits mit einem Preis für herausragende ehrenamtliche Arbeit geehrt. Mit seinen begrenzten Möglichkeiten hat der Verein in den letzten 12 Monaten schon 100 Hunde vermittelt - keinen davon ins benachbarte Ausland. "Daj Sapu" ist auf Facebook sehr aktiv, hat aber auch eine eigene Website. Es werden mehrere Futterstellen für Katzen betreut und Hunde in Ruinen und in einer sehr provisorischen Asylanlage versorgt. Neben einem guten Verhältnis zur Stadtverwaltung ist der Verein auch in der Bevölkerung sicher verankert.

Die Zusammenarbeit mit der Stadt - hier besonders mit der stellv. Bürgermeisterin - klappt gut. Das ist Voraussetzung und eine tragende Säule künftiger Arbeit. In einem gemeinsamen Treffen Stadt, "Daj Sapu" und dem Vorsitzenden des "Fördervereins Tierschutzprojekt Kroatien" hat die stellv. Bürgermeisterin betont, dass die Stadt alle ihr mögliche Unterstützung für den Bau eines TH geben wird. Die Stadt hat dem Verein bereits ein Grundstück der Größe von 11.000 m2 schriftlich übertragen. Es hat von der Lage her gute Voraussetzungen für die Aufnahme eines Tierheimes mit einer Kapazität von etwa 200 Hunden - perfekte Verkehrsanbindung, Strom und Wasser liegen an.

Bitte gebt uns ein Tierheim


Der Verein "Pobjede", der ein staatlich anerkanntes Tierheim in Osijek - 30 km entfernt - betreibt, unterstützt die Maßnahme, in Vukovar ein TH zu bauen, ausdrücklich. Bisher müssen Hunde aus dem Raum Vukovar in Osijek aufgenommen werden. Dort ist aber mit 180 Hunden die Kapazitätsgrenze erreicht. "Pobjede" und "Daj Sapu" arbeiten bereits gut zusammen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie umfangreich über das geplante Bauprojekt informieren.

Unter dem Menüpunkt Projektübersicht finden Sie eine ausführliche Beschreibung des Projekts in Form eines Business-Plans sowie einen Grundriss und ein Luftbild des zur Verfügung gestellten Geländes.

Auf der Seite Die Stadt Vukovar finden Sie ausführliche Informationen zu Vukovar und seiner traurigen Geschichte.

Wir hoffen, Ihnen ein umfangreiches Bild zum Projekt vermitteln zu können und freuen uns über Ihre Hilfe.

Vielen Dank!

Ihr
Volker Fritzemeier
Wir freuen uns über Ihre Nachricht!